Unterschiede zwischen Vina und Valparaiso
Valparaiso und Vina del Mar – so nah und doch so fern
12. September 2016
Eine solarbetriebene Blume die sich mit der Sonne in Bueons Aires oeffnet
Das solltest du über Buenos Aires wissen!
16. September 2016

Atemberaubende Atacama Wüste – Das musst du gesehen haben!

Naturschönheit Miniques Lagune Atacama

Brauchst du nach deinem Stadtaufenthalt in Santiago, wieder ein Abenteuer in der Natur? Wie wäre es mit dem Norden Chiles, die Atacama-Wüste. Diese ist übrigens die trockenste Wüste der Welt! Zunächst musst du aber erst einmal 1400 km nach Calama zurücklegen. Von der 24-stündigen Bustour würde ich dir aber abraten. Vor allem, weil der Flug dorthin schon richtig beeindruckend ist. Auf der einen Seite sieht man die Anden und auf der anderen Seite den Pazifik. Das zeigt wieder, wie unglaublich schmal dieses Land doch ist. Von Calama geht es dann gleich 90 km durch die Wüste zu deinem Ziel, dem Oasendorf San Pedro de Atacama. Von San Pedro aus kannst du am besten deine Ausflüge zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten machen.

San Pedro de Atacama

Die Stadt hat ca. 5.000 Einwohner, aber durch die Touristen, die gefühlt wieder hauptsächlich Deutsche sind ;), können es auch mal doppelt so viele werden. San Pedro besteht fast ausschließlich aus kleinen Lehmhäusern. Auch wenn die Häuser oft unscheinbar und nicht so einladend aussehen, können sich dahinter schöne Shops und Lokale verbergen.

Am wichtigsten ist die Hauptstraße “Caracoles”. Dort findet man Kioske, Souvenirläden, Restaurants und natürlich zahlreiche Tour-Anbieter. Diese bieten alle so ziemlich die gleichen Ausflüge an – hier heißt es eine passende Tour auswählen und Preise vergleichen. Auf keinen Fall solltest du gleich beim ersten Anbieter buchen. Sie gehen meist mit den Preisen runter und haben fast immer noch Rabatte für Barzahlungen!

In der Caracoles Straße findet man Shops und Restaurants

An Unterkünften kann man zwischen Hotels, Hostals und Hostels wählen. Da die Hotelpreise viel zu teuer waren, hatten wir uns für ein Hostal entschieden. Das ist mit einer Pension zu vergleichen und absolut ausreichend. Schließlich ist man ja den ganzen Tag unterwegs. Bevor du allerdings eine Unterkunft buchst, les dir unbedingt die Bewertungen bei Tripadvisor oder booking durch. In einigen Unterkünften wird regelmäßig geklaut und die Besitzer tun nichts dagegen.

Übernachtungstipp Hostal Solor. Für kleinere touristische Orte wie San Pedro de Atacama, Puerto Natales und Aguas Caliente eignet sich booking sehr gut. Die Buchungsseite hat eine Menge Pensionen und kleinere Hotels, die es auf anderen Hotelbuchungsseiten nicht gibt. Dazu hat die Seite eine Menge Bewertungen, mit denen du besser Unterkünfte auswählen kannst.

In San Pedro selbst gibt es sonst nicht viel anzuschauen, außer einer weißen Kirche im Kolonialstil, die sich am Hauptplatz befindet und einem Museum. Hier lohnt sich eher der Blick in die Ferne, wo man den höchsten Vulkan ‘Licancabur’ sieht.

Eine weisse Kirche im Kolonialstil auf dem Hauptplatz von san pedro de atacama

Einer von vielen Vulkanen in der Atacamawueste

Wir haben uns letztendlich für die folgenden beiden Touren entschieden und können diese nur empfehlen:

Valle de la Luna

Diese Tour ist halbtägig und beginnt erst am Nachmittag. Perfekt also für deinen Ankunftstag!

Diese erste Tour war schon ein kleines Abenteuer und hatte viel zu bieten. Zuerst ging es zum Valle de la Muerte. Die Landschaft dort sieht sehr unreal aus, als wäre man gerade auf dem Mond gelandet.

Mondlandschaft AtacamaAnschließend machten wir einen Zwischenhalt bei einem Aussichtspunkt, von dem man einen guten Blick auf die Cordillera de la Sal hat.

Salzberge in der Atacama

Am nächsten Stopp konnten wir uns die Salzfelsen nicht nur von außen anschauen, sondern auch durch sie hindurch klettern. Da ging es erst runter und dann stetig hinauf, bis die Felsspalten immer kleiner und enger wurden und gar kein Tageslicht mehr hindurch kam. Erst am Ausgang war wieder mehr zu sehen und man hatte einen guten Überblick über die Felsberge.

Salzfelsen in der Atacama von innen und aussen bestaunen

Blick auf endlose Weite in der Atacama Wueste

Nach dieser Anstrengung ging es weiter zu der bekannten Felsformation Tres Marias.

Naturskulptur mittten in der Atacama

Und zum Schluss gab es noch ein besonderes Highlight. Bevor die Sonne unterging, konnten wir auf eine riesige Düne laufen, von der wir eine tolle Aussicht bei Sonnenuntergang hatten. Das war echt ein richtig tolles Panorama mit wechselndem Farbenspiel. Auf der einen Seite die Mondlandschaft mit Dünen und Felsen und etwas weiter entfernt die gewaltigen Anden. Dieser Anblick versetzte uns sogar ein wenig zurück ins australische Outback – vor allem als wir dann noch einen roten Berg in Form des Ulurus sehen konnten…einfach verrückt!! :)

Duenenweg atacama

Ausblick von der Duene in der Atacama

Felsen in der Atacama mit Ähnlichkeit des Uluru

Altiplanic Lagoons

Kleiner Tipp vorweg, bei dieser Tages-Tour ist es sinnvoll, dass du richtig gut gefrühstückt hast. Oder du packst dir noch einen Snack ein. Denn das Mittagessen gibt es erst nach den ganzen Sehenswürdigkeiten. Wasser solltest natürlich auch zu genüge dabei haben!

Besuch im Andendorf Toconao

Nach über einer halben Stunde Fahrt, war unser erster Stopp das verschlafene Andendorf Toconao Village. Dort steht die älteste Kirche Chiles mit einem weißen Glockenturm. Die Besonderheit der Kirche ist, das die Tür aus Kaktusholz besteht, genauso wie die Wendeltreppe im Inneren der Kirche. Und dann gab es noch eine besondere Begegnung mit einem Alpaca!

Alpaca gibt es in der Atacama

Nächster Stopp: Salar de Atacama

Nach einem kurzen Rundgang durch Toconao ging es weiter zum Salar de Atacama im Nationalpark “Los Flamencos”. Der Salzsee hat eine Fläche von 3000km² und besteht aus einer rauen und harten Schicht Salz. Auf der einen Seite wird er von der Cordillera Domeyko begrenzt und auf der anderen Seiten vom Fuß der Anden. Schaut man hier in die Ferne, so sieht man mehrere Vulkane. Das ist auch kein Wunder, da Chile über 2.000 Stück besitzt, wovon noch über 150 aktiv sind!

Salzsee und Vulkane in der Atacama Wüeste

Nach kurzer Erläuterung und einem kleinen Spaziergang gelangten wir dann zur Chaxa Lagune, die durch ihren hohen Mineralgehalt etwas rötlich gefärbt ist und vor allem Flamingos einen Lebensraum bietet. Über die befestigten Wege kann man hier auch sehr nah an die Flamingos herankommen, ohne sie zu sehr zu bedrängen.

Atacama Salzsee mit Flamingo

Flmaingo Nationalpark in der Atacama

Jetzt geht’s richtig hoch zum Höhepunkt des Ausfluges:
Miscanti und Miniques Lagune

Anschließend ging es nun stetig in die Hochebene. Die Piste wurde immer schmaler und holpriger, bis wir den Höhenrücken auf knapp 4.300 m erreicht hatten und kurz stoppten. Schon von dort aus hatte man einen herrlichen Blick auf die Landschaft. Auch konnte man merken, wie schnell man außer Atem ist, wenn man sich in dieser Höhe bewegt. Da sollte man auf jeden Fall viel Trinken! Nach kurzer Weiterfahrt standen wir dann endlich direkt vor der Miscanti Lagune. Auch wenn wir in den letzten Monaten schon einiges gesehen haben; das war neu und absolut berührend…im Hintergrund die Vulkane, vor uns die Lagune mit weidenden Alpacas, dazu diese Stille und Zeitlosigkeit…wirklich vollkommene Natur…unglaublich! Was für eine Naturschönheit!!

buesche-und-felsen-atacama

miscanti-lagune-atacama

lagunenblick-atacama

lagunenweg-atacamaDirekt neben der Miscanti Lagune liegt auch noch die Miniques Lagune, die in einer genauso gemalten Landschaft eingerahmt ist. Bilder sagen da wohl mehr als Worte….

atacama-miniques-lagune

lagune-atacama

Am liebsten wären wir noch länger dort geblieben. Diesen unglaublich schönen Anblick werden wir nie vergessen! Ein wahres Naturphänomen…Diese Lagunen-Tour ist ein absolutes Muss, für jeden der nach San Pedro kommt!

Wenn du mehrere Tage in San Pedro verbringst, gibt es noch jede Menge weitere Aktivitäten.

Du kannst z.B. eine Tour zu dem drittgrößten Geysirfeld der Welt machen. Was du dort erlebst, kannst du bei adventureluap nachlesen.

Transfer vom Flughafen Calama nach San Pedro de Atacama und zurück

Am praktischten klappt das mit einem geteilten Taxi oder Transfer-Service vor Ort. Da sehr viele Leute, die in Calama landen auch nach San Pedro wollen, ergibt sich das sehr schnell. Die Anbieter warten direkt am Ausgang.

Am günstigsten geht es aber mit dem Bus. Hierfür musst du allerdings mit dem Taxi zum Busbahnhof in Calama fahren und auf dem Rückweg auch wieder mit dem Taxi zum Flughafen, da das Bus-Terminal rund 8 km vom Flughafen entfernt liegt. Zudem sollte deine Unterkunft in der Nähe vom Busbahnhof in San Pedro liegen.

Flugtipp: Sky Airline hat meist die günstigsten Einzelflüge und Roundtrips nach Calama. Wenn LATAM aber gerade Angebotswochen hat, dann solltest du dir das nicht entgehen lassen!

Hab ich dein Fernweh geweckt?

Merken

GRATIS CHECKLISTE

So vergisst du nichts bei deiner Planung!

Und erhalte regelmäßig Inspirationen für deine Weltreise

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Beitrag teilst.

15 Kommentare

  1. Julia sagt:

    Wow! Unglaublich schöne Bilder!
    Die Atacama Wüste wandert sofort auf meine Bucket List.
    Danke dir für den tollen Bericht.
    Alles Liebe, Julia

  2. Kuno sagt:

    Wow! Noch drei Monate und ich bin auch in Chile! :) Da kommen mir deine ganzen Tipps sehr gelegen. Vor allem auf ein gutes Frühstück werde ich achten ;) Deine Bilder sind wunderschön! Ich kann es gar nicht abwarten! :)

  3. Sabine sagt:

    Hallo Vanessa,

    das sind grandiose Bilder und tatsächlich hatte ich zwischendurch auch eine Outback – Erinnerung :-) Wirklich ein wundervoller Bericht … ich glaube, dass ich mich intensiver mit Chile beschäftigen muss! Herzliche Grüße Sabine

    • Vanessa sagt:

      Hallo Sabine,

      danke! Ja, Chile ist auf jeden Fall eine Reise wert. Hier gibt es so viele schöne Orte und Landschaften zu entdecken.
      Liebe Grüße Vanessa

  4. Bruno sagt:

    Sehr schöne Bilder, Gratulation.

    Mein prägendstes Erlebnis dort war die „Sternentour“ beim Astronomen Alain Maury. Der Himmel in dieser hochgelegenen Wüste überzeugt mit einer Klarheit, die wir uns in Europa nicht mehr gewohnt sind.

    • Vanessa sagt:

      Hallo,
      danke! Das kann ich mir gut vorstellen! Den Tipp merke ich mir :)
      Liebe Grüße Vanessa

      • Michael sagt:

        Wer Sternbeobachtungen in der Atacama plant, sollte aber auf passendes Timing achten, denn einige Tage um den Vollmond herum finden die von Bruno genannten Astro-Touren nicht statt, weil der Mond dann alles überstrahlt. Ich hatte das bei meiner Reise nicht bedacht und war ausgerechnet in der Vollmondwoche in San Pedro. Auch Reiseveteranen werden manchmal vom Künstlerpech heimgesucht ;-) … Das ist aber ein Grund mehr, diese fantastische Weltgegend noch einmal zu besuchen.
        Gruß Michael

  5. Paul sagt:

    He Vanessa,

    ein schöner Bericht. Wie ich sehe, seid ihr bei den „Lagunas Altiplanicas“ auch Lamas begegnet, dass war bei mir nicht der Fall ;).

    San Pedro de Atacama ist schon cool =). Hast du auch die El Tatio Geysire gesehen ?

    Viele Grüße, Paul

    • Vanessa sagt:

      Hallo Paul, danke! :) Da wir davor in Neuseeland waren und dort jede Menge Geysire gesehen hatten, haben wir uns für die Valle de la Luna und Altiplanic Tour entschieden. Aber die El Tatio Tour ist sicherlich auch ein tolles Erlebnis!
      Liebe Grüße
      Vanessa

  6. Kuno sagt:

    Das ist ja der Wahnsinn! Die Atacama-Wüste reizt mich auch total. Besonders bei Sonnenuntergang stell ich es mir magisch vor. Das war bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis. Du machst mir die Vorfreude nicht leichter mit deinem Bericht und den wunderschönen Fotos ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.