Verwirkliche deinen Traum von der Weltreise
Fang an, deinen Weltreise-Traum zu verwirklichen!
25. September 2017

Weltreise Utensilien – Die kleinen Helfer auf deinem Abenteuer

Kleine Utensilien die zur Retter in der Not auf deiner Weltreise werden koennen

Es gibt viele nützliche Weltreise Utensilien, die dir auf deiner Reise helfen werden. Und dabei meine ich nicht die großen Dinge wie deinen Rucksack, deine Reisetasche oder die Schlechtwetter-Kleidung. Sondern die kleinen Helfer, die dich im Alltag der Weltreise unterstützen und nicht mal viel kosten, wie Klebestreifen, Sicherheitsnadeln oder der berühmte Waschbeckenstöpsel.

Sei gut gerüstet für den Ernstfall

Denken wir uns einfach mal in ein typisches Szenarium, das dir auf deiner Weltreise begegnen kann. Du bist gerade erst gelandet, das Land ist neu, die Sprache ist neu, dein Flug hatte ewig Verspätung und du hast natürlich deinen gebuchten Transfer zur Unterkunft verpasst. Gut, erst mal nicht so schlimm, du solltest dich ja einfach melden, wenn es später wird. Da am ganzen Airport gerade das Wifi streikt, kaufst du dir schnell eine lokale SIM-Karte fürs Handy. Doch beim Einsetzen klappts nicht ganz und die SIM fällt dir runter, genau unter einen fest installieren Blumenkübel. Eigentlich sieht es so aus als würde da nicht mal ein Blatt Papier drunter passen, aber du hast es natürlich geschafft, da noch ne SIM-Karte zwischen zu kriegen, an die du auch mit aller Mühe gerade nicht mehr dran kommst. Weg ist sie also. Ordentlich frustriert geht’s zurück zum SIM-Karten-Stand, der natürlich mittlerweile geschlossen hat. Da es dir jetzt schon mal reicht, nimmst du halt ein überteuertes Taxi, inklusive extra Runde, da gerade dieser Taxifahrer nicht wirklich ortskundig ist, und freust dich einfach nur, endlich zu deiner Unterkunft zu kommen. Diese sieht auch wirklich so toll aus, wie auf den Bildern. Da es mittlerweile schon spät in der Nacht ist und du richtig Hunger hast, gehst du noch kurz zu einem kleinen 24/7 Markt, den du bei der Anfahrt entdeckt hast. Dieser hat zwar fast nur Konserven, aber mit nem Schokoriegel und einer Dose Mais mit Hähnchen bist du notgedrungen erst mal zufrieden. Die Überraschung kommt dann prompt im Apartment als dir auffällt, dass die Dose gar keine Lasche zum Öffnen hat. Und wie du es schon befürchtet hast, ist ein Dosenöffner auch das einzige, was in der gut ausgestatteten Küche nicht zu finden ist. Du musst dich also erst mal mit dem Schokoriegel begnügen und gehst geradewegs Richtung Bett, um endlich den ganzen Schlaf nachzuholen. Da es die letzten Tage extrem heiß war, ist die Wohnung riesig aufgewärmt. Zum Glück gibts aber eine Klimaanlage und der Vermieter hat für dich sogar noch Ersatz-Batterien dazu gelegt. Also für den Fall, dass die Batterien in der Fernbedienung, unter der Verschlussklappe und den zwei festen Kreuzschrauben, mal leer gehen. Sprich für genau diesen Moment, als du unentwegt alle Knöpfe drückst und das blöde Ding einfach nicht anspringen will. Und du nirgendwo einen Schraubendreher findest und einfach nur noch im Gleichklang mit deinem knurrenden Magen um die Wette schreien willst, aber es nicht mal mehr kannst, da du völlig übermüdet bist. Also beugst du dich deinem Schicksal und fällst geradewegs ins Bett und schläfst tief und fest für erholsame…vier Stunden, bis mit voller Kraft die Sonne durchs Fenster brennt, da trotz Halterung aus irgendeinem Grund keinen Vorhang angebracht ist, der die Sonnenstrahlen am Eindringen hindern könnte. Völlig am Ende ziehst du dir die Decke über den Kopf. Auch wenn es vor Hitze kaum auszuhalten ist, schaffst du es irgendwie doch noch ein paar Stunden zu schlafen.

Nach der holprigen Nacht hat sich zu deinem Hunger jetzt auch noch riesen Durst gesellt. Da du dir über die Wasserqualität im Apartment nicht sicher bist und du beim 24/7 in der Nacht kein einziges Wasser gesehen hast, schleppst du dich bei gefühlten 50 Grad erst mal zum weit entfernten Supermarkt und kaufst dir reichlich Essen und Trinken. Soweit so gut, endlich scheint es voran zu gehen. Auf dem Rückweg zum Apartment durchdenkst du schon mal deine To-Do´s für den heutigen Tag– als erstes möchtest du den Vermieter kontaktieren, wegen der AC-Fernbedienung und dem Schlafzimmervorhang. Dann musst du endlich mal unter die Dusche und danach die ganze Wäsche waschen, die sich in den letzten Tagen während deinem aufregenden Machu Picchu-Ausflug angesammelt hat. Unten im Haus hast du auch schon ein paar Münz-Trockner gesehen. Also alles kein Problem – denkst du zumindest. Beim zweiten Blick auf den Esszimmertisch im Apartment fällt dir nämlich ein Zettel vom Vermieter auf. Er hat dir geschrieben, dass du dich ganz wie zu Hause fühlen sollst, er jedoch kurzfristig für 4 Tage zu einem wichtigen Geschäftstermin muss und er dir dann erst wieder helfen kann. Zusätzlich entschuldigt er sich noch für den fehlenden Vorhang im Schlafzimmer. Dieser ist noch in der Reinigung und kommt erst in einer Woche. Völlig deprimiert von der Aussicht auf eine Woche früh-morgendliche Sonne durchs Fenster und dreifache Hitze im Schlafzimmer gehst du erst mal unter die Dusche und musst mit erschrecken feststellen, dass der Vermieter anscheinend auch die Handtücher vergessen hat. Jetzt brodelt es doch schon heftig in dir, nachdem du auch noch die letzten beiden sauberen T-Shirts zum Abtrocknen benutzen musst. Wenigstens scheint das Waschbecken groß genug zu sein für die Handwäsche. Nur scheint irgendwie der Waschbeckenstöpsel zu fehlen. Es ist wirklich zum Haare raufen. Und leider wird es auch nicht besser nachdem du die restliche Wäsche mit der Waschmaschine gewaschen hast, die sogar direkt auf dem Balkon deiner Wohnung steht. Denn irgendwie wurden in der Zwischenzeit alle Trockner im Untergeschoss mit einem „Außer Betrieb – Schild“ versehen und natürlich findest du auch nach ewiger Sucherei keinen Wäscheständer im Apartment. Komplett bedient hängst du die ganze Wäsche über alle möglichen Stühle, Tische, Türen und Kleiderbügel und ergreifst nur noch die Flucht nach draußen, da dir der Waschmittelgeruch in der Hitze jetzt den Rest gibt. Was ein Reinfall!

OK, na gut, wie du bestimmt merkst ist das eher das absolute Horrorszenarium, gebastelt aus allen einzelnen und nervenaufreibenden Problemen, die wir schon auf unseren beiden Weltreisen erlebt haben. Daher drücke ich auch die Daumen, dass es bei dir nicht alles gleichzeitig auftritt, wie in meinem Beispiel :) Aber mit nur ein paar kleinen und nützlichen Weltreise Utensilien bist du für so einen Ernstfall gerüstet und kannst dir deinen Weltreise Alltag um einiges erleichtern!

Du, als Held deiner Weltreise – Einsatz der Weltreise Utensilien

Stell dir nur vor, dass du mit nur ein paar nützlichen Weltreise Utensilien alle Probleme aus dem obigen Szenarium meistern kannst und dabei sogar schnell zum Held deiner eigenen Weltreise wirst. Wichtig ist nur, die richtige Ausrüstung dabei zu haben. Und dann fängt deine Erfolgsstory schon am Flughafen an:

Auch wenn du dir immer noch nicht erklären kannst, wie die SIM-Karte unter den Blumenkübel gelangen konnte, weißt du schon ganz genau wie du sie dort wieder raus bekommst. Du klappst einfach eine Büroklammer so aus, dass du den oberen Teil als eine Art Angelharken benutzen kannst. Die Büroklammer ist dünn genug für die Öffnung zwischen Boden und Kübel. Gleichzeitig leuchtest du alles mit deiner kleinen Reise-Taschenlampe aus, damit du die SIM nicht ausversehen noch weiter nach hinten schiebst. Und in Windeseile hast du deine Handykarte auch noch völlig unversehrt befreit. Anschließend setzt du die Karte ein, kontaktierst dein Transferunternehmen und gelangst völlig entspannt und ohne Mehrkosten auf dem direkten Weg zu deinem Apartment.

Auch den Hunger musst du nicht die ganze Nacht ertragen. An deinem Taschenmesser gibt es natürlich einen praktischen Dosenöffner und mit einer kleinen Kraftanstrengung kannst du dir nun dein Hähnchen-Mais-Gericht in der Pfanne warm machen. Da du nebenbei noch bemerkst, dass der Griff der Pfanne gefährlich wackelt, nutzt du einfach den Schraubendreher von deinem Taschenmesser um den Griff wieder festzuschrauben. Und meisterst so sogar noch ein neues Problem.

Nach dem Kochen möchtest du die Wohnung ein bisschen abkühlen und dir fällt direkt das Problem mit der Fernbedienung von der Klimaanlage auf. Auch das löst du schnell mit dem Schraubendreher vom Taschenmesser, setzt die neuen Batterien ein und sorgst so für angenehm kühle Luft zum Einschlafen.

Die einfallende Sonne reist dich leider trotzdem aus dem Schlaf, aber sie hat keine Chance gegen den Einfallsreichtum eines Weltreisenden. Schnell spannst du deine Wäscheleine von einer Seite zur anderen und hängst deine zwei großen Microfaser-Handtücher drüber. Für mehr Halt und eine größere Fläche befestigst du die Handtücher noch kurz mit deinen Sicherheitsnadeln. Keine zwei Minuten später liegst du schon wieder im Bett und kannst erholsam durchschlafen.

Gut ausgeruht begrüßt du den neuen Tag. Und dein Durst grüßt freundlich zurück. Aber diesen hast du schnell gestillt. Mit deiner Filtertrinkflasche kannst du bedenkenlos das Leitungswasser benutzen und dich später um besseres Trinkwasser kümmern. Also geht es gleich mal unter die Dusche. Zum abtrocknen hast du ja deine Microfaser-Handtücher, so dass dich die fehlenden Handtücher erst mal nicht stören. Gut ausgerüstet mit deinen Weltreise Utensilien stehst du da völlig drüber und notierst es dir nur innerlich für den Vermieter.

Nachdem du dir etwas zu Essen und zu trinken aus dem Supermarkt besorgt hast, läuft auch weiter alles wie geschmiert. Mit deinem universellen Waschbeckenstöpsel und deinem Handwaschmittel bist du schnell mit der Handwäsche fertig. Und kannst diese zusammen mit der übrigen Wäsche sogar auf dem Balkon aufhängen, indem du dir einen eigenen Wäscheständer aus deiner Wäscheleine und einer paar Bügel bastelst. Da es draußen sehr warm ist, sollte das ganze auch bis zum Abend wieder getrocknet sein, so dass du die Wäscheleine und die Microfaser-Handtücher wieder für deinen selbstgebauten Vorhang benutzen kannst.

Jetzt willst du noch schnell dem Vermieter wegen den Handtüchern schreiben, nur irgendwie schwankt das W-LAN ständig. Den Fehler hast du aber schnell entdeckt. Die Routerantenne ist angebrochen und hängt auf halb acht. Doch mit einem bisschen Klebestreifen hast du auch dieses Problem sofort gelöst und kannst mit breiter Brust das Apartment verlassen und völlig entspannt die neue Gegend erkunden :)

Wie du siehst, werden immer mal kleine Probleme im Alltag deiner Weltreise auftreten. Aber ich bin mir sicher, dass du sie alle locker meistern wirst, wenn du gut ausgerüstet mit deinen Weltreise Utensilien ins Abenteuer startest!

Nützliche Weltreise Utensilien im Überblick

Neben den genannten Rettern in der Not, gibt es noch eine Reihe weiterer nützlicher Weltreise Utensilien, die dich im Alltag deiner Reise unterstützen werden:

Büroklammern und Sicherheitsnadeln

Kleine Taschenlampe

Taschenmesser mit Dosenöffner und Schraubendreher

Wäscheleine und universaler Waschbeckenstöpsel

Handwaschmittel

Microfaser-Handtücher

Filtertrinkflasche

Klebestreifen

Papier und Stifte

Kleines Nähset mit Nadel und Faden

Hygienegel

Hygienetücher und feuchte Gesichtstücher

ZIP Beutel

Abfüllbehälter (6-teiliges Reiseset von dm)

Kleines TSA-Schloss

Faltbarer Rucksack

Gepäckanhänger

Schlafmaske

Wir haben alles schon mal gebraucht und waren immer froh diese Utensilien dabei zu haben. Damit kannst du auf jeden Fall gut ausgerüstet auf deine Weltreise starten.

Dieser Text enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich Geld verdiene, wenn du über diese Links etwas kaufst. Du zahlst dadurch natürlich nicht mehr! Ich erhalte lediglich eine kleine Provision. Und du kannst mich damit bei meiner täglichen Arbeit unterstützen, die ich in meinen Blog und interessante Artikel für dich stecke. Vielen Dank dafür! Und vergiss nicht – Bei Fernweh hilft nur Reisen ;)

Und was du sonst noch alles für deine Weltreise brauchst, findest du in meiner Weltreise Packliste.

Und falls du schon das eine oder andere Problem auf deiner Weltreise mit den kleinen Helfern lösen konntest, dann schreib gerne deine Geschichte in den Kommentar – dort ist der Platz für alle Helden der Weltreise ;)

 

GRATIS CHECKLISTE

So vergisst du nichts bei deiner Planung!

Und erhalte regelmäßig Inspirationen für deine Weltreise

Wir respektieren Ihre Privatsphäre

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Beitrag teilst.

2 Kommentare

  1. Inga sagt:

    Hallöchen!
    Amüsante Stories habt ihr da :) Auch ich freue mich jedes Mal wieder über meinen Dosenöffner an meinem Taschenmesser, wenn die Lasche mal wieder fehlt.
    Bei mir ein Muss im Reisegepäck: Zahnseide. Ist reißfest und ersetzt so auch die Wäscheleine, wenn man sie vergessen hat. Sie kann zur Not den Schuh schnüren oder auch einfach die Zähne sauber halten. Perfekt!

    Viele Grüße,
    Inga
    von
    http://www.teilzeitauswanderer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.