In einer Bucht von den Bay of Islands
Paihia und die Bay of Islands
14. August 2016
Der größte Geysir in Neuseeland ist in Rotorua Te Puia zu sehen
Rotorua und seine bizarren Geysirlandschaften
18. August 2016

Heiße Begegnung am Hot Water Beach

Hot Water Beach liegt in einer schönen Bucht mit Sandstrand

Einen ganz heißen Strand findest du auf der Coromandel-Halbinsel in Neuseeland. Der Hot Water Beach ist bekannt für seine heißen Thermalquellen und den Spaß, sich seinen eigenen heißen Pool am Strand zu buddeln. Durch frühere Vulkanaktivität sind die Gesteinsschichten an einer bestimmten Stelle des Strandes immer noch so heiß, dass sich das darüber liegende Grundwasser bis auf 64 Grad erwärmen kann. Aufgrund der Gezeiten ist die Stelle allerdings nur während der Ebbe erreichbar. Du kannst also ungefähr zwei Stunden vor und nach der Ebbe in den heißen Quellen baden. Wenn die kalten Wellen dann wieder näher kommen, gibt es eine nette Erfrischung in den selbstgebauten Pools.

Die Ebbe ist an unterschiedlichen Zeiten

Da die Ebbe immer an unterschiedlichen Zeiten stattfindet musst du dich vorher informieren, wann es soweit ist. Im Vorort Tairua, am Campingplatz* und am Strand stehen Schilder mit den aktuellen Uhrzeiten. Du findest die Uhrzeiten aber auch hier.

Heißer Pool im Mondscheinlicht

Ich empfehle dir die Ebbe am Abend, denn dann sind weniger Touristen vor Ort als mittags. Das haben wir auch ausgenutzt. Es war sogar schon beginnende Nacht, als wir mit Schaufel und Badezeug zum Strand gegangen sind. Die Stelle mit den Thermalquellen war schnell gefunden und wir konnten uns dann wirklich einen eigenen heißen Pool unterm Mondscheinlicht graben und anschließend hineinlegen. Das war wirklich ein absolut verrücktes Erlebnis! Wir waren natürlich nicht vollkommen allein, aber im Vergleich zur Ebbe am nächsten Morgen war es doch sehr schön überschaubar.

Auch bei Flut lässt es sich gut aushalten am Hot Water Beach

Da der Hot Water Beach die meisten Touristen während der Ebbe anlockt, hat man bei Flut die schön gelegene Bucht und den Sandstrand fast für sich alleine. Es lohnt sich also durchaus ein wenig länger an diesem Ort zu bleiben. Die Unterkunftsmöglichkeiten* sind neben ein paar teueren Bed & Breakfasts allerdings begrenzt.

Der breite Sandstrand am Hot Water Beach ladet zum spazieren ein

Am besten eignet sich der nahegelegene Campingplatz „Top 10 Holiday Parks Hot Water Beach“*. Dieser grenzt fast direkt an den Strand und bietet auch schöne Übernachtungsmöglichkeiten für Nicht-Camper wie Cabins, Motels oder Villas.

Entlang an Palmen und Blumen zum Hot Water Beach

Wir hatten uns eine richtig süße kleine Cabin gemietet. Das ist ein kleines Häuschen mit kompletter Ausstattung: Bett, Tisch, Stuhl, Kühlschrank und sogar eine Heizung… und natürlich ein eigener Sparten für den persönlichen Hot Pool. Unser Auto konnten wir direkt daneben parken und uns auf den Gartenmöbel den Sonnenuntergang anschauen. Wir waren in der Vorsaison da, deshalb war der Campingplatz noch recht leer, was aber zum Vorteil hatte, dass wir die Duschen und die Küche fast für uns alleine hatten.

Campingplatz am Hot Water Beach

Sollte der Campingplatz voll sein, kann man auch auf die Übernachtungsmöglichkeiten in Tairua* ausweichen. Das ist der nächstgrößere Ort vor Hot Water Beach. Dort gibt es auch ein Visitorcenter, einen Supermarkt, Restaurants und eine Tankstelle. Tairua eignet sich aber auch gut zum Essen gehen oder einkaufen, wenn du länger auf dem Campingplatz bist.

Willst du Hot Water Beach nur für einen Tagesausflug besuchen, kannst du hier die Tour buchen*.

Tipp: Unser Neuseeländischer Vodafone Wlan-Stick funktionierte sogar in Hot Water Beach. Hast du allerdings vor  mehrere Tag auf dem Campingplatz zu bleiben, dann solltest du das LAN oder WLAN-Angebot vom Top10 Holiday Park annehmen. Das war das größte Volumen zum kleinsten Preis, das wir in Neuseeland gesehen hatten..

Buchempfehlung: Neuseeland Reiseführer*


Ein absolutes Highlight – Speicher dir die Reisetipps zum Hot Water Beach auf Pinterest!

Bei den heissen Quellen in Hot Water Beach kannst du dir deinen eigenen Pool graben

Newsletter

Erhalte regelmäßig Tipps und Inspirationen für deine Weltreise

Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mehr Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen