Tipps für deine Flugroute nach Südamerika, Karibik und USA
Weltreise Flugroute – Südamerika, Karibik und USA
2. September 2018

Die besten Santiago de Chile Tipps – Der praktische Guide für deine Reise!

Die besten Santiago de Chile Tipps – Der praktische Guide für deine Reise!

Wir waren nun schon 4-mal in Santiago de Chile und das immer mehrere Monate am Stück. Wow, zusammengerechnet ist es sogar über ein Jahr. Uns gefällt die Stadt unheimlich gut. Daher will ich dir ein paar Tipps für deinen Aufenthalt in Santiago mitgeben. Es gibt viel zu erleben und zu sehen. Santiago hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten und bietet viele Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten. Alleine der tägliche Blick auf die Anden bringt einem ein Lächeln ins Gesicht. Santiago eignet sich auch perfekt für einen längeren Aufenthalt. Du wirst sehen, dass die Chilenen sehr gastfreundlich, hilfsbereit und locker drauf sind. Sie reisen auch sehr gerne. Wir waren ganz erstaunt, dass viele Chilenen, die wir kennengelernt haben, sogar schon in Deutschland waren oder für ein paar Jahre dort gelebt haben.

Geografisch liegt Santiago in einem Talkessel zu Füßen der Anden und ist von Gebirgsketten und Küstengebirgen umgeben. Von den Hügeln Santiagos erlebst du ein faszinierendes Panorama. Die Chilenen sind sehr stolz auf ihre Hauptstadt, die ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und Wirtschaftszentrum des Landes ist. Es gibt zahlreiche Universitäten, Museen und Baudenkmäler. Die Stadt besteht aus einer Mischung aus alten und neuen Gebäuden, die sehr gut miteinander harmonieren.

Tipps zu den Stadtvierteln und Sehenswürdigkeiten von Santiago de Chile

Santiago hat viele Stadtteile und noch viel mehr Sehenswürdigkeiten. Die schönsten und interessantesten Plätze, Gebäude und touristischen Attraktionen findest du in der Innenstadt „Santiago Centro“ und den anliegenden Stadtteilen Recoleta und Providencia. Sehr typisch für südamerikanische Städte hat auch Santiago viele kleine „Barrios“ (Nachbarschaften), die für einen bestimmten Stil, eine besondere Fertigkeit oder einen bestimmte Tätigkeit stehen. So gibt es in Santiago unter anderem ein Künstlerviertel („Bellas Artes“), ein Business-Distrikt („Centro Civico“), ein Barrio mit Architektur aus Europa („Barrio Paris Londres“), ein Partyviertel („Bellavista“), ein Touristenviertel („Barrio Lastarria“) und ein Barrio, in dem sich die großen Märkte befinden („Mercados“). Die Barrios erstrecken sich auch oft über zwei Stadtteile hinaus. Das schöne aber daran ist, dass du die meisten Sehenswürdigkeiten und schönen Plätze ohne Probleme zu Fuß erkunden kannst.

Stadtkarte von Santiago de Chile mit seinen wichtigen Stadtteilen und Barrios

Barrio Paris-Londres

Das Barrio Paris-Londres ist ein sehr kleines und feines Viertel, mit den Straßen Paris und Londres (London). Durch das Kopfsteinpflaster, die Laternen und den Baustil wirkt alles sehr europäisch. Direkt an der Hauptstraße Av. Libertador Bernardo O’Higgins („La Alameda“) findest du die älteste Kirche Santiagos – die Iglesia San Francisco von 1618.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Santa Lucia

 

Centro Civico

Im  Herzen der Stadt kannst du dir viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten anschauen:

Die Calle Nueva York (Straße New York) mit wunderschönen Gebäuden und der Wertpapierbörse Bolsa de Comercio de Santiago.

La Moneda, die frühere Münzpräganstalt und heutiger Präsidentensitz. Vor dem Gebäude an der Alameda siehst du die riesige Flagge von Chile wehen. Unterhalb des La Moneda befindet sich auch ein kostenloses Museum, das Centro Cultural Palacio de La Moneda.

Plaza de Armas, der Stadtplatz und Mittelpunkt des Zentrums von Santiago de Chile mit seinen prächtigen Palmen. Rings um den Platz gibt es viel zu entdecken – die Santiago Metropolitana Catedral, das Rathaus, das Hauptpostgebäude und auch die Reiterstatue mit Pedro de Valdivia, dem Gründer der Stadt. Zudem sind am Plaza de Armas viele Verkäufer und der Schachclub von Santiago anzutreffen.

  

Hinter dem Plaza de Armas befindet sich noch ein weiterer schöner Platz, der Plaza Montt-Varas.

Teatro Municipal, die Nationaloper von Chile. Dort finden aber auch Theater- und Ballettaufführungen statt.

Barrio de Mercados

Das Barrio de Mercados, auch bekannt als „Barrio La Chimba“, befindet sich am Rande der Innenstadt und im Stadtteil Recoleta. In dieser Nachbarschaft kannst du dir die großen Märkte und Markthallen von Santiago anschauen und frisches Obst, Gemüse, Fleisch oder Fisch kaufen:

Mercado Central, die Markthalle von Santiago. Hier gibt es hauptsächlich frisches Fleisch, Fisch und Milchprodukte. In der imposnaten Markthalle findest du zudem noch viele große Restaurants und Souvenirläden.

Mercado De Abastos Tirso De Molina – in dieser Markthalle bekommst du frisches Obst und Gemüse. Der Markt liegt gegenüber vom Mercado Central, auf der anderen Seite des Mapocho Flusses. Im oberen Stockwerk gibt es auch kleine Restaurants, die viele traditionelle chilenische Gerichte anbieten.

La Vega – der Großmarkt mit einem riesigen Angebot an Frischwaren und eingelegten Speisen. Der La Vega Markt liegt hinter dem Mercado de Abastos.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Patronato

Barrio Bellas Artes

Wie der Name schon sagt, ist das der Stadtteil der Künste. Hier befindet sich auch das Kunstmuseum „Museo Nacional de Bellas Artes“, der schöne Stadtpark „Parque Forestal“ sowie viele Restaurants und Shops.

Nationalmuseum der schönen Künste – hier erfährst du die Geschichte von der Malerei aus Chile. Zudem gibt es dort noch eine Bibliothek.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Bellas Artes

Barrio Lastarria

Lastarria wird auch das Bohéme-Viertel genannt und zeichnet sich durch seine kleineren Häuser, das große Gastronomieangebot, Straßenverkäufer und das Kulturzentrum aus. Das Stadtviertel liegt direkt östlich vom Santa Lucia Hügel und ist vor allem bei Touristen sehr beliebt. Es gibt viele gute Restaurants, Bars und Cafes und zahlreiche kleine Läden. Auch ein kleiner Markt mit Selbstgemachtem und Antiquitäten findet fast jeden Tag statt.  Zudem befindet sich im Barrio Lastarria das Gabriela Mistral Cultural Centre, in dem du dir verschiedene kostenlose Ausstellungen über Fotografie und Kunst anschauen kannst.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Universidad Católica

  

Barrio Bellavista

Dieses Stadtviertel liegt auf der anderen Seite des Mapocho Flusses und erstreckt sich in die Stadteile Recoleta und Providencia. In Barrio Bellavista sind die meisten Bars, Nachtclubs und das Patio Bellavista. Im Barrio Bellavista steht aber auch das Haus von Pablo Neruda, das du dir anschauen kannst. Direkt durch das Barrio gelangst du zum Fuße des Cerro San Cristobal, den du entweder hinauf wandern kannst oder mit der Funicular erreichst.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Baquedano

Willst du noch mehr Informationen und Bilder zu den Stadtvierteln und Sehenswürdigkeiten von Santiago sehen? Dann schau mal hier vorbei.

Hoteltipps für Santiago de Chile – wo du am besten übernachten kannst

Wenn man eine neue Stadt bereist, dann stellt sich immer wieder die Frage, welche Unterkunft soll ich nehmen und welche Lage ist gut? Da wir längere Zeit in Santiago waren und schon in verschiedenen Stadtteilen gewohnt haben, wissen wir welche Plätze schön sind und welche sich nicht so gut eignen. Deshalb findest du hier die besten Tipps zu Hotelunterkünften in Santiago mit guter Lage, von wo aus du alles fußläufig oder mit der Metro erreichen kannst.

Eine kleine Anmerkung: Im Stadtzentrum und in Paris-Londres ist abends nicht so viel los. Die meisten Restaurants und Bars befinden sich in den Barrios Bellas Artes, Lastarria und Bellavista. Wenn dir das wichtig ist, solltest du in den genannten Stadtteilen nach einem Hotel schauen.

Paris – Londres

Hotel Novapark* – sehr schönes neues und preiswertes Hotel. In wenigen Schritten an der Santa Lucia Metro-Haltestelle. Auch das Stadtzentrum ist fußläufig erreichbar.

Centro Civico – Innenstadt

Hotel Panamericano*direkt im Stadtzentrum gelegen. Ideal wenn du nah am La Moneda oder Plaza de Armas sein magst.

Bellas Artes

Casanoble Hotel Boutique* ein sehr kleines aber feines Boutique Hotel in bester Lage des Künstler Viertels.

D´Door Hotel* – die Unterkunft liegt mitten im beliebten Viertel und ist schön und modern eingerichtet. In der Nähe sind der Parque Forestal, Lastarria und Bellavista.

Lastarria

Hotel Principado Express* – zur einen Seite hinaus liegt das Hotel direkt an der großen Hauptstraße Alameda und zur anderen Seite am wunderschönen Parque Forestal. Das Hotel befindet sich auch sehr nah an Bellavista, Lastarria und Providencia.

Hotel Cumbres Lastarria* – mitten im Geschehen von Lastarria, wahrscheinlich deshalb auch etwas teurer, aber für besondere Anlässe ist es bestimmt genau das Richtige.

Wenn du lieber in einem Apartment wohnen magst, kann ich dir das Lastarria Santiago Suite Apartment* empfehlen. In diesem Wohnhaus haben wir selbst schon gewohnt und fanden es sehr schön – tolle Lage mitten in Lastarria und mit einer kleinen süßen Dachterrasse ausgestattet, so dass du Blick auf die Berge und den kleinen Stadtberg Santa Lucia hast. Die Apartmentanlage ist in einer Seitenstraße gelegen und damit sehr ruhig und angenehm.

Providencia nähe Santiago Centro

Mito Casa Hotel Boutique* – am Plaza Baquedano und an der gleichnamigen Haltestelle gelegen. Mit Blick auf den Cerro San Cristobal.

Casa Baquedano* – sehr modern und minimalistisch eingerichtet. Nur wenige Schritte zum Bustamente Park und zur Baquedano Haltestelle. Von der Unterkunft kommst du auch schnell zum Barrio Bellavista oder dem Parque Forestal.

Beste Reisezeit und Wetter für Santiago

Das Wetter spielt eine große Rolle bei der Reiseplanung, deshalb solltest du immer gut informiert sein und wissen welches Wetter du gerne hast und was dir gut tut. Da Chile auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten dementsprechend genau umgekehrt zu unseren. Wie wärs also Weihnachten und Silvester mal im Sommer zu feiern? Ich kann dir sagen mit Sommerkleidung anstatt dicker Jacke, einem kühlen Getränk statt Glühwein und helleren Abendstunden statt Dunkelheit, lassen sich die Feiertage auch sehr gut aushalten! :)

Frühling – September bis November
Sommer – November/Dezember bis Februar/März
Herbst –  März bis Mai
Winter – Mai/Juni bis August

Jede Jahreszeit hat seinen Reiz, manche mögen es etwas kühler andere wiederum lieben einen heißen Sommer! Wir besuchen Santiago am liebsten zwischen November und April. Am schönsten ist es meist gegen Ende der Jahres und im Spätsommer. Während es im Winter ziemlich grau, nass und versmogt werden kann. Wenn du aber zum Beispiel lieber Ski fahren magst und auf die verschneiten Berge willst, dann ist der Winter natürlich besser geeignet ;)

Beachte: Im Hochsommer können die Tagestemperaturen und die UV-Strahlung sehr hoch werden. Also immer gut eincremen und ausreichend Wasser mitnehmen, wenn du die Stadt erkundest. Praktisch ist allerdings, dass es sich nachts stark abkühlt, so dass du keine Unterkunft mit Klimaanlage brauchst. Für die Winterzeit hingeben solltest du bei längerem Aufenthalt ein Apartment mit guter Raumheizung wählen, da die Fenster meist nicht so gut isoliert sind.

Flüge, Transport, Nahverkehr und Metro

Flugtipps für Santiago de Chile

Ob Direktflug oder mit Zwischenstopps, es gibt viele Möglichkeiten von Deutschland und Europa nach Santiago de Chile zu fliegen. Die Flugstunden variieren daher von 16 – 28 Stunden. Es dauert zwar sehr lange, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Hier kannst du dir z.B. unsere Flugroute nach Chile ansehen.

Transport vom Flughafen zu deiner Unterkunft

Wenn du endlich nach dem langen Flug in Santiago angekommen bist, hast du verschiedene Möglichkeiten, wie du zu deinem Hotel oder deiner Unterkunft kommst:

Mit Bus und Metro

Es gibt zwei verschiedene Busse, die dich zum Busbahnhof bringen. Von dort aus kannst du dann mit der Metro, Taxi oder zu Fuß weiter. Zum einen ist es der Anbieter Centropuerto und zum anderen Turbus. Dort kannst du dir nach deiner Ankunft am Flughafen einfach ein Ticket am Busschalter kaufen und den nächsten Bus nutzen. Wir haben beide Anbieter schon getestet und waren zufrieden.

Kosten Flughafen bis Santiago Innenstadt mit Bus und Metro:
Bus:  1.800-1.900 CLP
+ bip-Karte für Metro: 1.550 CLP (einmalige Kosten)
+ Metro-Fahrt: 630 – 760 CLP (muss auf die bip!-Karte aufgeladen werden)
= ~ 4.300 CLP p.P. (~ 5,50 Euro, Stand Nov. 2018)

Mit einem Taxi Compartido

Ich würde dir aber nach so einem langen Flug ein Sammeltaxi (Shared Transport oder spanisch „Taxi Compartido“) empfehlen. Damit wirst du komfortabler und direkt zu deinem Hotel gebracht. Tickets gibt es beim Baggage Claim und auch noch mal in der Flughafenhalle. Die besten Anbieter sind Transvip und Delfos. Mit beiden haben wir schon gute Erfahrungen gemacht.

Kosten Flughafen bis Santiago Innenstadt mit Taxi Compartido:
= ~ 7.000 CLP p.P. (~ 9 Euro, Stand Nov. 2018)

Mehr Informationen zu diesem Thema findest du auch in meinem Artikel zur Ankunft in Santiago.

Von A nach B  in Santiagos Innenstadt – Metro, Busse, Taxi und Fahrrad

Du kannst in Santiago vieles zu Fuß erreichen. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind nicht weit voneinander entfernt. Aber ab und zu braucht man dann doch das ein oder andere Fortbewegungsmittel. Die Metro war bisher immer unsere top Wahl.

Das Metrostreckennetz von Santiago ist gut ausgebaut und auch pünktlich. Zudem gibt es an fast jeder Haltestelle irgendetwas Interessantes zu sehen. Ob Kunstwerke, Bücher- oder Joghurtautomat. Im Sommer wird in den Haltestellen gekühlt und es gibt freie Wlan-Hotspots.

Tipps für die Metro

Um von A nach B zu kommen kannst du praktisch eine von 6 U-Bahnlinien nehmen. Vor dem Fahrtantritt benötigst du eine bip!-Karte, die du immer wieder aufladen kannst. Wir haben uns schon beim ersten Santiago Aufenthalt eine bip-Karte gekauft.

Die Bip Karte ist eine Zahlkarte von den Nahverkehr in Santiago

Für die Karte fällt eine einmalige Gebühr an. Aufladen kannst du am Schalter und auch an Automaten. Die Bezahlung der Fahrten erfolgt einfach per Touch, wenn du zu den Gleisen gehst.

Einmalige Kosten für die bip-Karte: 1.550 CLP
Kosten für eine Fahrt:  630 – 760 CLP (je nach  Uhrzeit, eine Übersicht findest du hier )

Während der Rush Hour ist es immer am teuersten und auch am vollsten. Beachte die Uhrzeit auf den Touch-Säulen. Diese gilt für den Fahrpreis!

Stadtbusse

Die bip-Karte kannst du auch für die Stadtbusse nutzen. Zu den Bussen kann ich dir nicht so viel schreiben, da wir diese bis jetzt noch bei keinen unserer Aufenthalte genutzt haben.

Taxi oder Fahrrad in Santiago?

Wenn es mal etwas später wird und keine Metro mehr fährt, kann ich dir die App von Easy Taxi empfehlen. Es funktioniert so ähnlich wie Uber, dafür sind es aber lizenzierte Taxifahrer. Zudem gibt es immer wieder Gutscheincodes für Vergünstigungen.

Wenn du dich etwas sportlicher betätigen magst, kannst du dir auch ein Fahrrad ausleihen. Fast an jeder Ecke gibt es BikeSantiago. Da viele Chilenen das Fahrradfahren für sich entdeckt haben, gibt es sogar schon mehrere Fahrradwege!

Willst du lieber in einer Gruppe fahren, findest du hier die passenden Fahrrad-Touren*.

Wo du in Santiago an Geld kommst – Tipps für Geld abheben und umtauschen

Gleich vorweg, du kannst in Santiago fast überall mit deiner Kreditkarte zahlen- egal ob im Supermarkt oder in einem kleinen Kiosk! Nutzt du die DKB-Visakarte* und bist Aktivkunde, dann werden dir die Auslandseinsatzgebühren erstattet. Willst du dennoch lieber Bargeld haben, kannst du aktuell nur bei der Scotiabank kostenlos abheben.

Zusätzlich kann ich dir die Santander 1 Plus Visa Karte* empfehlen. Mit dieser werden dir auch die Bankautomatengebühren erstattet.

Hast du Euro oder Dollars bei dir, kannst du auch sehr gut in einer Wechselstube tauschen gehen. Die Wechselkurse sind sehr gut und es wird meist keine Kommission verlangt. Unser Exchange Office, das wir immer nutzten, findest du in der Mac Iver Straße 316. Auch anderere süamerikanische Währungen kannst du dort zu verhältnismäßig guten Kursen tauschen.

Chilenische Pesos schon vorab in Deutschland zu wechseln solltest du auf keinen Fall tun! Da ist jede Variante vor Ort in Santiago günstiger.

Essen & Trinken in Santiago de Chile

In Santiago kannst du sehr gut Essen gehen. Es gibt überall Leckereien, egal ob süß oder deftig und als kleiner Imbiss oder im Cafe oder Restaurant.

Sagt dir Churrasco, Completo, Pastel de Choclo oder Choripan etwas?  Nein? Dann solltest du dir unbedingt meine Essenstipps mit Restaurantempfehlungen von Santiago durchlesen.

Auf den Märkten gibt’s auch immer wahnsinnig gutes Obst und Gemüse für einen tollen Preis, da Chile vieles selbst anbaut! 1 kg beste Heidelbeeren für knapp über einen Euro sind doch unschlagbar :)

Einmal im Jahr findet auf dem Cerro Santa Lucia das Food-Festival Ñam statt, dort gibt es dann einheimisches wie auch exotisches Essen in allen Varianten und Kreationen.

Buchtipp: 25 besondere Orte zum Essen gehen in Santiago*.

Tourtipp: Mach bei der Foodtour durch Santiago mit*

Insider-Tipps für Santiago de Chile – Das solltest du nicht verpassen

Cerro San Cristobal und Parque Metropoletano

Besuche den Cerro San Cristobal. Wenn du oben am Berg angekommen bist, kannst du den Blick über die Stadt schweifen lassen und dir die Marienstatue mit Minikapelle im Inneren anschauen. Wenn das Wetter gut ist, dann hast du einen tollen Ausblick. Aber das war noch nicht alles, auf dem Berg gibt es noch vieles mehr. Die Aussichtsfläche ist eigentlich nur ein kleiner Teil vom gesamten Parque Metropoletano, der sich auf dem Berg befindet. Zum Beispiel gibt es einen Zoo auf halber Höhe, viele Wanderwege, ein Amphietheater, zwei Schwimmbäder und eine neue Seilbahn, die durch das ganze Gebiet fährt.

Wenn du ins kühle Nass willst, dann am besten keine Wertsachen mitbringen, damit nichts abhanden kommt.

Nutze die Seilbahn auf dem Cerro San Cristobal und genieße die Aussicht. Wenn du magst, kannst du auch nur eine Teilstrecke fahren. Hier findest du alles Informationen zu den Öffnungszeiten und Preisen. An Wochenenden oder Feiertagen musst du mit Wartezeiten rechnen.

Montags ist die Seilbahn geschlossen!

Wachablösung am La Moneda

Schau dir die Wachablösung am La Moneda an. Sie findet alle zwei Tage statt, an Wochentagen um 10 Uhr an Wochenenden um 11 Uhr.

Die besten Aussichtspunkte mit atemberaubender Bergkulisse

Schau dir die Stadt unbedingt von oben an. Es gibt tolle Möglichkeiten Santiago und seine fantastische Bergkulisse zu bestaunen.  Hier findest du meine besten drei Aussichtspunkte.

In den Ausläufern der Anden gibt es vom Bahai-Tempel („Haus der Andacht“)  noch einen weiteren tollen Aussichtspunkt. Der spirituelle Tempel liegt in der Gemeinde Penalolen im Osten von Santiago und hat eine beeindruckende Architektur. Er steht für jeden offen und kann besichtigt werden. Vom Tempel hast du einen tollen Ausblick über Santiago. Es ist möglich mit Metro und Bus dorthin zu gelangen, aber am einfachsten geht es mit Auto oder easytaxi. (Montags geschlossen)

Aufführungen im Teatro Municipal

Geh in eine Ballett- oder in eine andere Auffürung im Teatro Municipal. Der Saal ist wirklich beeindruckend. Es werden immer verschiedene Programme gezeigt. In der Weihnachtszeit wird zum Beispiel jedes Jahr die Ballettaufführung „Der Nussknacker“ gespielt. Das haben wir uns letztes Jahr nicht entgehen lassen und es hat uns sehr gut gefallen. Du kannst ohne Probleme die Tickets online kaufen und an der Theaterkasse abholen. Bei der Bestellung kannst du auch deine Sitzplätze auswählen.

  

Tolle Wandbemalung und neue Galerie in Lastarria

In der Straße Jose Victorino kannst du dir eine tolle Wandbemalung anschauen. Die Bemalung ist sehr gelungen, so dass man zweimal hinschauen muss, um zu sehen, was echt ist und was nicht…Findest du nicht auch? :)

In der Straße Padre Luis de Valdivia gibt es jetzt eine kleine edle Galerie „Galeria Lastarria!, mit Shops und einem künstlerischen Innenhof.

  

Die schönsten Parks in Santiago

Parque Forestal

Ein toller Park zum Joggen, Spazieren und Relaxen. An Wochenenden verbringen viele Familien im Parque Forestal ihre Zeit mit Picknick. Vor allem für Kinder wird hier eine Menge geboten…Zauberer, Clowns, Akrobaten und natürlich auch Spielplätze. Und die vielen Verkäufer sorgen mit Zuckerwatte, Churros und HotDogs dafür, dass auch niemand verhungert ;)

Metro-Haltestellen in der Nähe: Bellas Artes, Universidad Catolica

Cerro Santa Lucia Park

Santa Lucia ist der Stadtberg Santiagos und bietet nicht nur Aussichtspunkte sondern auch gemütliche Ecken zum Liegen und Verweilen.

Metro-Haltestellen in der Nähe: Santa Lucia, Universidad Catolica

Parque Metropolitano

Der Park Metropolitano befindet sich auf dem Cerro San Cristobal und bietet viele Wanderwege und Ausflugsziele.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Baquedano (nicht direkt in Bellavista)

Parque Araucano

Der wunderschöne Parque Araucano befindet sich in Las Condes, direkt vor der Mall Arauco. Der Park hat eine tolle Laufstrecke, einen Rosengarten, Spielplätze, viele Bänke, einen Tennis- und Basketballplatz und  große Rasenflächen zum Liegen – einfach gemütlich! Im Sommer gibt es auch einen kleinen angelegten Strandabschnitt mit Liegestühlen, Volleyballfeld und Wasser zum abkühlen.

Montags geschlosssen!

Metro-Haltestelle in der Nähe: Manquehue

Bustamente Parque

Dieser Park liegt im Stadtteil Providencia, unterhalb des Baquedano Platzes. In der Mitte befindet sich ein kleines Bibliotheks-Cafe mit Leseecken. Am anderen Ende des Bustamente Parks befindet sich auch ein Spielplatz und ein Skaterpark. Es gibt auch einige fest installierte Fitnessgeräte. Um den Park kann man auch sehr gut joggen.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Baquedano

Bicentenario Park

Der Bicentenario Park befindet sich im wohlhabenden Stadtteil Vitacura, hinter dem Costanera Center am Mapocho Fluss. Hier gibt es viel Platz zum Entspannen, Spazieren gehen oder Rad fahren. Du kannst dir Liegestühle und Sonnenschirme ausleihen oder zur künstlich angelegten Lagune gehen. Spielplätze und Fitnessgeräte gibt es natürlich auch. Am besten kommst du mit dem Bus oder Taxi zum Park.

Shopping-Tipps für Santiago de Chile

Hast du einfach mal Lust auf Shopping oder brauchst mal eine Abwechslung vom Sightseeing in Santiago? Dann auf in die Geschäfte und Malls! Das ist nämlich auch eine gute Art und Weise mehr über ein neues Land kennenzulernen. Ich finde es immer sehr spannend anzuschauen, was es für Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Deutschland und Europa gibt. Da Südamerika ja nicht gerade um die Ecke liegt wirst du in Santiago wirklich viele tolle neue Sachen finden. Selbst gleiche Ketten bieten oft ganz andere Produkte an. Und in den Geschäften und Supermärkten siehst du ganz viele Dinge, die es in der Art bei uns gar nicht gibt. Oder auch deutsche Produkte, die du in Chile nicht erwartet hättest ;)

Shopping in der Innenstadt von Santiago

Im Stadtzentrum befinden sich viele Geschäfte, Passagen, Kinos und die große Kaufhausketten wie Paris, Falabella und Ripley. Die meisten Läden findest du entlang der Einkaufsstraßen Bandera, Paseo Ahumada und Estado. Es gibt auch zwei große Malls in der Innenstadt: die Vivo Mall El Centro und Vivo Imperio Mall.

Die Malls von Santiago

Wenn du Shopping Center magst, dann kommst du in Santiago auf deine Kosten. Es gibt eine Vielzahl neuer und interessanter Malls, die dir neben dem Shopping-Erlebnis auch noch tolle Attraktionen bieten. Unsere drei Favoriten sind diese:

→ Mall Costanera Center – eine riesige Mall und die größte in Südamerika. Auf 6 Stockwerken verteilen sich Shops, Kaufhausketten, Kino, Restaurants, Foodcourt, Baumarkt und Supermarkt. Von dort geht’s auch zum SkyCostanera, der Aussichtsplattform vom Costanera Center. Du kannst dir am Infoschalter eine kostenlose Touristenkarte ausstellen lassen, dadurch erhältst du in verschiedenen Geschäften Rabatte. Zum Beispiel auch bei „Emporio La Rosa“, dem besten Eisladen in Santiago.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Tobalaba (im Stadtteil Providencia)

→ Mall Parque Arauco – die Mall liegt im Stadtteil Las Condes hinter dem schönen Araucano Parque. Der Außenbezirk der Mall ist sehr schön hergerichtet mit vielen verschiedenen Restaurants wie PF Chang’s, TGI Friday und sogar Vapiano. Lass dir auch die Touristenkarte ausstellen, um Rabatte zu erhalten. Wenn du willst, kannst du dich kostenlos mit dem Touristikbus in die Innenstadt zurückfahren lassen. Einfach zum Touristenschalter vor der Mall gehen und einen Sitzplatz sichern. Du kannst zwischen verschiedenen Hotels als Haltestelle wählen. Schau einfach was am nächtsen an deinem Hotel oder Apartment liegt. Die genauen Informationen zum Busservice findest du hier.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Manquehue

→ Mall Plaza Los Dominicos – ist auch im Stadtteil  Las Condes gelegen. Du kannst mit der Metro Linie 1 bis zur Endstelle fahren und dann entweder zu Fuß (15 min.) zur Mall gehen oder du nutzt den kostenlosen Mall-Shuttlebus. Dieser fährt in der Nähe der Tankstelle an der Metro ab und bringt dich direkt vor die Tür. Die Mall ist auch sehr groß und neu und hat neben vielen Geschäften auch einen Baumarkt, einen Supermarkt und viele verschiedene südamerikanische und amerikanische Restaurants wie zum Beispiel Chilli´s. Von der Mall aus hast du auch einen tollen Blick auf die nahgelegenen Berge.

Metro-Haltestelle in der Nähe: Los Dominicos

Besondere Veranstaltungen und Aktivitäten in Santiago

Marathon de Santiago – Der Santiago Marathon findet jedes Jahr Anfang April statt. Es gibt die volle Distanz, Halbmarathon und Kurzstrecken. Die Zuschauer machen vor allem auf den letzten Kilometern immer richtig viel Stimmung mit Tanz und Musik. An den Vortagen ist auch immer eine große Sportmesse in der Centro Cultural Estación Mapocho. Nächster Termin 7. April 2019

Formel E –  Santiago hat dieses Jahr im Februar das erste Mal die Formel E zu Gast gehabt. Die Strecke verlief mitten durch Santiago und um den ganzen Parque Forestal.

Nãm Foodfestival – auf dem Santa Lucia Hügel. Mit einheimischen und exotischem Essen.

Lollapalooza Musikfestival – das Festival findet seit 2011 jedes Jahr in Santiago statt. Nächster Termin ist der 29-31. März 2019 im Parque O´Higgins.

Theaterfestival SantiagoMil

Tickets zu den verschiedensten Veranstaltungen findest du hier.

Gratis Unternehmungen sind hier aufgelistet.

Weihnachtsparade mit Nikolaus und Comicfiguren – der Umzug wird vom Paris Kaufhaus kostenlos veranstaltet. Riesige aufblasbare Figuren wandern durch die Straßen. Viele Kinder sind verkleidet, schmeißen mit Schneekonfetti um sich und sprühen Schnee aus der Dose. Die Parade findet immer Anfang Dezember an einem Sonntag auf der gesperrten Alameda Straße statt. Die Veranstaltung läutet meistens auch die Sommerferien ein. Es ist zwar eher was für Kinder, aber mir gefällts trotzdem! :)

Weihnachten – Bist du über Weihnachten in Santiago? Dann besuche doch einen der vielen Gottesdienste, die an Heilig Abend stattfinden. Und ein paar Tage vor Weihnachten, kannst du auf dem Plaza de Armas einen geschmückten Weihnachtsbaum anschauen! ;)

Tipps für Weihnachten in Santiago de Chile

Feuerwerk am Entel Tower – wenn du über Silvester in Santiago bist, dann kannst du dich auf ein schönes Feuerwerk am Entel Tower freuen. Die Alemeda Straße ist dafür gesperrt. Kleinere Feuerwerke gibt es auch Richtung Costanera Center zu sehen. Wenn du nicht direkt auf der Straße feiern magst, dann lohnt sich eine Dachterasse mit 360 Grad Blick. An Silvester werden gerne leuchtende Lampions steigen lassen.

Freizeitpark – Willst du Achterbahn & Co. fahren dann ist der Freizeitpark Fantasialandia bestimmt etwas für dich. Der Vergnügungspark befindet sich am O´Higgins Park.

Tipps für Ausflüge und nächste Reiseziele

Wenn du schon mal in Chile und Südamerika bist, dann wirst du wahrscheinlich auch noch viel mehr sehen wollen, als nur Santiago ;)  Allein rund um Santiago gibt es sehr schöne Ausflugsmöglichkeiten. Und im Norden und Süden des Landes warten die Atacama Wüste und Patagonien auf dich. Mit einer Busfahrt kannst du die Anden Richtung Argentinen und Uruguay überqueren und mit dem nächsten Flieger bist du schon auf dem Weg nach Peru, um die magische Inkastätte Machu Picchu zu besuchen.

Tagesausflüge rund um Santiago

Willst du mal raus aus der Großstadt und rein in die Natur? Dann findest du hier ein paar Ausflugstipps:

Vina del Mar und Valparaiso

Dünen von Concon

Auf dem Blog von Southtraveler findest du auch tolle Tipps zu den verschiedenen Tagestouren zum Cajon del Maipo.

Ausflugstipps für Chile

Atacama Wüste – Entdecke die trockenste Wüste der Welt!

Torres del Paine und Puerto Natales – Lass dich von Patagonien verzaubern!

Busfahrt von Chile nach Argentinien – Erlebe die Anden hautnah!

Puerto Montt – alles zur Hafenstadt und Umgebung findest du bei adventureluap.

Chiloe – ein Reisebericht über die chilenische Insel findest du bei goodmorningworld.

Weitere Reiseinfos findest du auf der Tourismusseite Chile Travel.

Tipps für die Langstrecke mit dem Bus

Sehenswürdigkeiten rund um Santiago, andere chilenische Städte oder auch Argentinien kannst du komfortabel mit dem Bus erreichen. Es gibt in Chile mehrere Anbieter wie Turbus, Andesmar und Pullman, die dich mit sehr gut ausgestatteten Reisebussen von einer Stadt zur anderen bringen. Sehr praktisch ist, dass man bei der Buchung immer die Sitzplätze und Buchungsklasse aussuchen kann.  In meinem Artikel So buchst du ein Busticket nach Mendoza kannst du die Schritte im einzelnen nachlesen.

Wenn du nicht zu viele Stunden im Bus verbringen möchtest, kannst du auch die Strecken fliegen. Die Airlines LATAM, SKYAirline, Jetsmart oder auch Aerolineas Argentinas werden deine besten Begleiter sein.

Lohnenswerte Ziele in Südamerika, die du nicht verpassen solltest

Lima – Lass dich von der Hauptstadt Perus überraschen!

Machu Picchu – Erlebe das faszinierende Weltwunder!

Buenos Aires – Eine Stadt mit tollem Wandel

Bariloche – Die Schweiz Argentiniens wartet mit Bergen, Seen und ganz viel Schokolade

Montevideo – Ob in der Innenstadt oder am Strand, hier geht es alles ein wenig gelassener zu

Weitere interessante Fakten zu Chile und Santiago

  • Du darfst 90 Tage visafrei in Chile bleiben.
  • Chile ist das längste Land der Welt.
  • Kennst du die Bedeutung der Chilenischen Flagge? Die Farbe Blau symbolisiert den Himmel, das Weiß den Schnee auf den Anden und das Rot das Blut während des Unabhängigkeitskampfes. Und der Stern bedeutet Ehre und Fortschritt des Landes.

  • Auch wenn Chile so weit weg von Deutschland ist, gibt es von Ende Oktober bis Ende März nur eine Zeitverschiebung von – 4 Stunden!
  • Es ist normal, wenn du dich mit Chilenen triffst, dass sie 15-30 min später kommen.
  • Du wirst überrascht sein über den deutschen Einfluss in Chile – Kuchen werden auch Kuchen genannt, es gibt deutsches Brot und Bier nach deutschem Reinheitsgebot ;)

  • Chile ist ein sehr sicheres Land, trotzdem solltest du immer auf deine Wertsachen aufpassen! Vor allem am Flughafen. Da wurden wir bei unserem aller ersten Besuch fast beklaut.
  • Durch die Plattentektonik liegt Chile auf einer der gefährlichsten Platten der Welt. Erdbeben kommen sehr häufig vor, zum Glück meist nur sehr leicht. Du musst aber wissen, es kann jederzeit ein starkes Beben auftreten! Uns wurde aber auch erzählt, dass die Bauvorschriften zur Erdbebensicherheit die strengsten weltweit sind und sehr genau darauf geachtet wird. Wir hatten auch schon des öfteren ein kleineres Erdbeben miterlebt. Es ist ein komisches Gefühl, wenn alles um einen wackelt und man nichts dagegen tun kann. Ich vergleiche es immer mit dem wackeln im Flugzeug. Tipps, wie man sicher im Notfall verhält, kannst du in dieser Broschüre nachlesen.
  • In Chile werden Steckdosen des Typs L und C benutzt. Mit 220 V ist die Spannung fast identisch zu Deutschland. Für die einfachen Stecker vom Typ C ist es also kein Problem. Jedoch benötigst du für Schukostecker (Typ F) einen Reiseadapter*, da es nur ganz selten passende Steckdosen gibt!
  • Ein Halo-Lichteffekt ist überall möglich, so auch in Santiago. Letztes Jahr haben wir bei unserem Aufenthalt den Halo-Effekt mal in echt gesehen.

  • Die Rebsorte Carmenère ist das Markenzeichen der chilenischen Weine. Wenn du die Weine testen magst, kannst du einen Ausflug zu den verschiedenen Weingütern in der Nähe von Santiago machen. Im Restaurant Bocanáriz kannst du auch die verschiedenen Weine zu gutem Essen testen. Chile ist übrigens das einzigste Land weltweit ohne Reblaus. Damit es auch so bleibt sind die Bestimmungen für Lebensmitteleinführungen sehr streng.
  • Wenn du nur wenig oder kein spanisch sprichst, ist das kein Problem, man kommt im Zentrum von Santiago sehr gut mit Englisch durch.
  • Da Santiago im Talkessel liegt und von allen Seiten von Gebirgen umgeben ist, liegt die Stadt oft im Smog. Die schlechte Luft von Fabriken, Ozon und Autoabgasen kann nicht oder nur sehr langsam abgetragen werden.
  • Die Innenstad von Santiago ist in Quadraten aufgebaut.
  • In den meisten Parks gibt es auch frei lebende Hunde, die immer sehr ruhig und brav sind. Die Anzahl geht aber immer mehr zurück, dafür laufen jetzt immer mehr Hunde an der Leine. Denn die Chilenen sind auf den Hund als Haustier gekommen! ;)

Wenn du noch einen Reiseführer benötigst, kann ich dir den von Marco Polo* empfehlen.

So, ich hoffe du bist jetzt mit ausreichend Tipps und Informationen für deinen Aufenthalt in Santiago ausgestattet und ich hoffe, dass du deine Zeit dort richtig genießt!


Du möchtest auch nach Santiago de Chile? Dann Pinn dir den Artikel in deine Reiseplanung auf Pinterest!

Newsletter

Erhalte regelmäßig Tipps und Inspirationen für deine Weltreise

Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mehr Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Beitrag teilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen