Outback Tour Uluru, Kata Tjuta und Kings Canyon
Tipps und Inspiration für deine Outback Tour
4. August 2016
Blick vom Hafen auf den Sky Tower in Auckland
Auckland – Tipps und Sehenswürdigkeiten
9. August 2016

Sydney – Diese Sehenswürdigkeiten musst du dir anschauen

Blick auf Opera House und Harbour Bridge

Sydney ist die größte Stadt Australiens und hat wirklich viele tolle Ecken. Diese Sehenswürdigkeiten und Plätze solltest du dir wirklich nicht entgehen lassen….

Innenstadt und Hafenbereich

Neben dem typisch australischen CBD mit Einkaufsstraßen und dem Chinatown, gibt es im Stadtkern einen großen Botanischen Garten, der direkt in den wunderschönen Hafenbereich übergeht.

australien sydney botanischer garten

Hier befinden sich nicht nur der Ausgangspunkt aller Fähren (Circular Quay) und die Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe, sondern auch die beiden großen Wahrzeichen, die jeder mit Australien verbindet.

australien sydney circular quay

Hast du die Harbour Bridge und das Opera House auch schon so oft auf Bildern oder im TV gesehen? Umso aufgeregter wirst du sein, wenn du endlich selbst davor stehst.

Das Sydney Opera House wurde 1973 eröffnet und gehört seit 2007 zum UNESCO Weltkulturerbe. Das Gebäude ist ganz schön hoch, wenn man direkt davor steht. Die weltberühmte Dachkonstruktion ragt über 60 m in die Höhe.australien sydney opera house

Die Sydney Harbour Bridge wird von den Australiern auch „coat hanger“ (Kleiderbügel) genannt. Die Brücke verbindet die Nord- und Südküste Sydneys und hat eine Gesamtlänge von über 1,1 km. Man kann also einen ausgedehnten Spaziergang über die Harbour Bridge machen.

australien sydney harbour bridge

Den besten Blick auf beide Wahrzeichen hast du übrigens vom Botanischen Garten aus. Hier gibt es am oberen Ende einen tollen Aussichtspunkt, den man sehr gut mit den vielen schönen Wegen durch den Park und entlang dem Wasser verbinden kann. Der Garten hat keine Eintrittsgebühr.

Direkt gegenüber vom Eingang des Circular Quay steht das Customs House. In dem Gebäude befindet sich unter anderem die Stadtbibliothek. Im Eingangsbereich hat jeder Zutritt. Hier findest du freies WLAN, PC’s mit Internetzugang, gemütliche Sitzplätze, Tageszeitungen aus aller Welt und ein großes Innenstadt-Modell von Sydney, dass du durch eine betretbare Glasscheibe im Boden anschauen kannst.

Denke daran eine Auslandskrankenversicherung* abzuschließen!

Pylon Lookout

Damit du Sydney von weiter oben aus betrachten kannst, solltest du auf den Pylon Lookout gehen. Dieses ist eine Aussichtsplattform auf einem der Brückenköpfe der Harbour Bridge, die sich in 87 m Höhe befindet. Der Ausblick auf die Stadt, den Hafen und die Oper ist wirklich beeindruckend. Vor allem wenn gerade noch ein großes Kreuzfahrtschiff im Hafen liegt.

australien sydney pylon lookout

Der Pylon Lookout ist auch die günstigere Alternative zum Bridge Climb*.

Darling Harbour

Der Darling Harbour ist der neue und touristische Hafen, beliebt als Erholungs- und Freizeitviertel und liegt oberhalb von Chinatown. Dort findest du unter anderem mehrere Shopping-Center, ein Imax, die Wildlife-World und das Aquarium.

Hier solltest du an einem Samstag vorbeischauen. Dann gibt es auch am Abend ein tolles Feuerwerk.

australien sydney darling harbour

Bondi Beach

Den “berühmten” Bondi Beach kannst du mit dem Bus von der Innerstadt aus in knapp 30 Minuten erreichen. Du solltest allerdings nicht zu große Erwartungen haben. Für einen Stadtstrand ist er wirklich ganz schön, aber sonst nichts Besonderes.

australien sydney bondi beach

Achtung, lass dir kein zu teures Ticket andrehen! An einigen Verkaufsstellen wird schnell mal eine unnötige Fahrtzone aufgeschlagen.

Kings Cross

Der Stadtteil Kings Cross hat eher ein verruchtes Image (Red Light District). Allerdings ist davon wenig zu merken. Es ist eher ein Partyviertel, in dem immer viel los ist. Dadurch hat man den Vorteil, dass alle Geschäfte länger offen haben. Zudem gibt es viele schöne Bars und Pubs, in denen man auch gutes Essen bekommt. Außerdem ist es ein super Ausgangspunkt, um die Stadt zu Fuß zu erkunden.

Übernachtungstipp: Springfield Lodge*

McElhone Stairs: Über diese Treppen kommt man von Kings Cross zu Potts Point an den Hafen und somit schneller in den Botanischen Garten oder in die Stadt.

Sydney Tower

Der im CBD gelegene Fernseh- und Besucherturm mit einer Gesamthöhe von 309 m hat eine Aussichtsplattform in 251 m Höhe. Zum Tower geht’s durch das Westfield Shopping Center in den 5. Stock. Dort gibt’s die Tickets und die Fahrstühle, um nach oben zu kommen. Hier kannst du das Ticket zum Sydney Tower auch schon Online kaufen*

australien sydney skyline

Die taiwanesische Kette DinTaiFung hat ein Schnell-Restaurant im Foodcourt des Shopping-Centers. Nirgendwo sonst bekommst du so gute Dumplings.

Stadtviertel The Rocks

The Rocks ist das älteste Viertel von Sydney mit einer tollen Lage direkt am Hafen, neben der Habour Bridge. Der Name des Viertel ist zurückzuführen auf die Sandsteinfelsen, aus deren Material die ersten Häuser errichtet worden sind. Dort sind viele Bars, Restaurants und kleine Lädchen zu finden.

Besuche den Rocks Market neben dem Besucherzentrum. Hier werden viele tolle einheimische und selbst gemachte Produkte angeboten.

Paddy´s Market in Haymarket

Du findest Paddy’s Market im unteren Bereich des Einkaufszentrums Market City. Dort gibt es alles, also perfekt für Souvenirjäger.

Ich liebe es, mir die Wahrzeichen einer Stadt anzusehen. Geht es dir auch so?


Du möchtest auch gern mal nach Sydney? Dann pinn dir den Post in deine Reiseziele auf Pinterest!

Tipps zu Sehenswuerdigkeiten in Sydney

Newsletter

Erhalte regelmäßig Tipps und Inspirationen für deine Weltreise

Geben Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den Knopf "Sofort Zugang erhalten".
Mehr Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.

Ich würde mich freuen, wenn du meinen Beitrag teilst.

2 Comments

  1. Tanja sagt:

    Jajaja! Ach, Sydney, my love. Ichvempfehle das Mercantile Hotel in The Rocks. Ein Pub mit genialer Live-Musik – hat festen Platz in meinen schönsten Erinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen